..... I had a dream last night ..... ........... But I'm not sure ........... ........... It was last night ........... ......... But was it a dream? .........

  Startseite
    Anime/Manga/Games
    Conventions
    Cosplay
    Friends/Freetime
    Family affairs
    School/Work
    Senseless
  Über...
  Archiv
  Sketchbook
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Mino's LiveJournal
   ~ Ivi's Blog ~
   Silent Hill - Towncenter
   Aku-Tenshi Doujinshis
   Keiichi - Anime - Forever



Mors certa, hora incerta.

http://myblog.de/minory

Gratis bloggen bei
myblog.de





Remember that you're perfect; God makes no mistakes

Countdown: noch 4 Tage

Stimmung: körperlich und geistig erschöpft -> körperlich, weil ich zu wenig Schlaf hatte und geistig, weil ich heute schon 6 ganze Stunden konzentriert gelernt habe.

Beschäftigung: Matheaufgaben machen, nebenher im Internet surfen, Korrektur: andersrum

Musik/Musikvideo: nicht gerade jetzt, aber ich höre das Lied "Welcome to wherever you are" von Bon Jovi zur Zeit unheimlich gerne... der Text ist einfach nur schön...

Lyric:
Maybe we're all different but we're still the same
We all got the blood of Eden running through our veins
I know sometimes it's hard for you to see
You're caught between just who you are and who you want to be
If you feel alone and lost and need a friend
Remember every new beginning is some beginning's end
Welcome to wherever you are
This is your life; you made it this far
Welcome, you got to believe
That right here, right now
You're exactly where you're supposed to be
Welcome to wherever you are
When everybody's in and you're left out
And you feel you're drowning in the shadow of a doubt
Everyone's a miracle in their own way
Just listen to yourself, not what other people say
When it's seems you're lost, alone and feeling down
Remember everybody's different; just take a look around
Be who you want to be
Be who you are
Everyone's a hero
Everyone's a star
When you want to give up and your heart's about to break
Remember that you're perfect; God makes no mistakes

Wetter: kühl, aber nicht kalt, windig und stark bewölkt

Wie geplant haben wir uns heute in der Schule zum Lernen getroffen. Zurerst wollten Ivi und ich uns im Foyer breit machen, aber kann kam ein Haufen nerviger Unterstufler und so beschlossen wir in den leeren Aufenthaltsraum umzuziehen. Doch keine 60 Sekunden, nachdem wir unsere Sachen auf den Tisch gelegt hatten, kam die Horde Schüler in den Raum und machte dreimal so viel Lärm wie vorher. Ich hätte die dummen Kinder am liebsten geschlagen. Also haben wir unsere Sachen wieder gepackt und sind rüber ins OHG in den Raum vor der Bücherei umgezogen. Da war's dann ruhig, bis auf die Kopierergeräusche manchmal. Zuerst haben wir 2 Stunden Englisch gelernt und alles Mögliche durchgelesen und überlegt. Dann musste Ivi in der 3. und 4. Stunde rüber, weil der Widmann-Kurs nochmal eine Doppelstunde Mathe hatte. Ich blieb allein an dem Tisch und lernte weiter Englisch und ein wenig Mathe. In der Pause zwischen der 3. und 4. Stunde kam Saku vorbei, die grade eine Arbeit geschrieben hatte. Ich hab mich gefreut und wir haben uns den Rest der Pause kurz unterhalten. Dannach musste ich Wohl oder Übel weiterlernen. Gestern war mein Deutsch-Intensiv-Tag, heute der Englisch-Intensiv-Tag und morgen is Mathe dran. Und morgen bekommen wir auch unsere letzten Englischklausuren raus. Bin mal gespannt, ob ich diesmal besser als sonst abgeschnitten hab. Doch ich hab wenig Hoffnung... wahrscheinlich werden's wieder 7 oder 8NP sein. Damit kann man nicht wirklich zufrieden sein, zumal ich im Grunde eben schon ehrgeizig bin.

Was Gankutsuou angeht... die neueren beiden Folgen (also Folge 19 und 20) sind eigentlich fast noch tragischer als Folge 18 gewesen. Vorallem wie Albert Franz nachtrauert und als Eugénie in den Fängen von Andrea und ihrem Vater ist. Ich hab so gejubelt, als Albert Eugénie retten kam und Dupré diesem verdammten Mistkerl Andrea das Bein gestellt hat und Beauchamp ihn so geknipst hat! Es war so eine Genugtuung! Peppo (oder wie man's auch schreiben mag) war auch klasse. Und Renaud auch... Und bei Franz's Abschiedsbrief hab ich wieder fast geweint. Okay, nicht nur fast.

Was ich gestern nicht geschrieben hab... vorgestern Abend, bzw. Nacht kam meine Mutter in mein Zimmer und sagte mir, dass meine Tante Anni in der Tschechei gestorben ist. Erst später an dem Abend kam dieses bedrückende Gefühl von Trauer und Nostalgie. Vorallem als wir uns dann alte Fotoalben ansahen. Es ist 5 Jahre her seit ich sie das letzte Mal gesehen habe, damals war ich 14 Jahre alt. Sie war immer zurückhaltend freundlich und spielte gerne mit uns Kindern. Ich erinnere nich nicht an sehr viel, aber es war immer schön dort. Jetzt ist sie weg und ihre Schwester Martha, die nicht mehr so gut hört und sieht und gehen kann, wohnt jetzt alleine in dem großen Haus. Wer weiß, wie lange das so gut geht. Meine Mutter wäre fast zur Beerdigung am Samstag die 10 Stunden mit dem Auto hingefahren, aber das ging dann doch nicht. Hm... ich hätte sie gerne nochmal wieder gesehen.
Das Haus dort ist sehr groß und ich mag es sehr. Aber der Garten ist einfach wundervoll. Er ist etwa 20-25 Meter breit und bestimmt mehr als 200 Meter lang. Und es gab im Sommer Mohnblumen. In diesem Garten haben wir nachmittags dann immer gesessen und dann später Abend gegessen...

Ich verbringe jetzt irgendwie immer täglich eine Stunde mit Blog schreiben, aber is ja gut so. Ich hoff, ich halt das so ne Weile durch.

Weiter geht's morgen...
30.3.06 18:50
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung